ADCOLE freut sich, eine neue Messmaschinen-Programmierschnittstelle anzukündigen, die die Zeit für das Programmieren neuer Teile in Ihrer ADCOLE-Messmaschine drastisch reduziert. Aufgrund seiner innovativen, ausgabeorientierten Benutzeroberfläche erfordert dieses Dienstprogramm wesentlich weniger Zeit für das Bedienertraining und macht die Teileprogrammierung, Sequenzerstellung und Protokollerstellung einfacher und rationeller.

Zum Einrichten eines Werkstücks muss der Benutzer nur die Merkmale auswählen, die ausgegeben werden sollen. Das Programm erstellt die Messsequenz. SPC- und Ausgabeprotokollvorlagen werden ebenfalls erzeugt.

Wie Sie in der Abbildung sehen können, können einzelne Messparameter auf Teileelemente angewendet werden, indem Sie das entsprechende Kontrollkästchen aktivieren. In diesem Beispiel haben wir die Hauptlager-Toleranzen für Balligkeit, Durchmesser, Rundheit und Rundlauf bis zum Endlager definiert. Diese Merkmale werden dann auf dem im Ausgabeprotokoll auf der Messmaschine angezeigt. Da wir Hauptlagermerkmale definieren, werden alle Hauptlager in Grün in der Teiledarstellung angezeigt.

Sie können dieses Dienstprogramm auch an Ihre Anforderungen anpassen. Wenn Sie über eine Reihe Merkmale regelmäßig messen oder die verfügbaren Optionen einschränken möchten, können Sie eine benutzerdefinierte Merkmal-Liste erstellen und speichern. Dies kann nützlich sein, um Arbeitsfolgen zu sortieren und Programme für neue Teile zu erstellen.

 

Auswahlen und Eingaben können für ähnliche Teile oder für ähnliche Operationen wiederverwendet werden. Gespeicherte Formate werden in eine XML-Datei geschrieben.

Die neue Schnittstelle ist derzeit für neue ADCOLE 1100- und 1200-Messmaschinen-Modelle verfügbar und kann bei älteren Maschinen nachgerüstet werden. Andere Messmaschinen-Modelle und Nockenwellenanwendungen sind derzeit in Entwicklung. Um eine Demonstration der neuen ausgabeorientierten Schnittstelle von ADCOLE zu sehen und Ihre Upgrade-Optionen zu besprechen, wenden Sie sich bitte an Ihren Vertriebsmitarbeiter oder senden Sie eine E-Mail an sales@adcole.com.

Adcole is pleased to announce a new gage programming interface which drastically reduces the time necessary to program new parts into your Adcole gage.  Because of its innovative output-driven user interface, this utility requires significantly less operator training time to learn, and makes part programming, sequence building, and reporting more simple and streamlined.

To set up a part in the Adcole gage, the user need only select the features he/she wants reported and the utility creates the inspection sequence.  SPC and output report templates are also generated.

As you can see from this screen image, individual measurement parameters can be applied to part elements by checking the appropriate box.  In this example we have defined main bearing tolerances for center deviation, diameter, roundness, and runout to the end mains.  These features will then be displayed on the gage output report.  Since we are defining main bearing features, all mains are show in green, on the part depiction.

You can also customize this utility to best suit your needs. If you have a set of features you always measure, or would like to limit the available options, you can create and save a custom feature list.  This can be useful for sorting Operations and creating programs for new part types.

 

Selections and inputs can be reused on similar parts, or for similar operations. Saved formats are written to an .xml file.

 

The new interface is currently available on new Adcole 1100 and 1200 gage models and can be retrofitted to some older equipment.  Other gage models and camshaft applications are currently in development.  To see a demonstration of Adcole’s new output driven interface and discuss your upgrade options, please contact your sales representative, or email Adcole at sales@adcole.com.

en_USEnglish

NEW OptiShaft

Optical Shaft Measuring System

Measure Within Seconds!
LEARN MORE
This is default text for notification bar